Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

WienTourismus 2016: Marketing um 14,7 Mio. EURO in 20 Ländern

„Dem WienTourismus steht heuer ein Marketing-Budget von 14,7 Millionen EURO zur Verfügung, das wir in 20 Ländern investieren, die voriges Jahr in Summe 80,6 % von Wiens Nächtigungen erbracht haben“, erklärte Tourismusdirektor Norbert Kettner und führte weiter aus: „In 15 dieser Märkte verstärken Austrian Airlines unseren Einsatz und überdies erhöhen sie noch unsere Web-Präsenz in 5 weiteren, die wir nur reaktiv bearbeiten. Unser gemeinsamer Aufwand im Wert von 4,84 Millionen EURO repräsentiert den Höchststand in der Geschichte unserer nun ins 14. Jahr gehenden strategischen Partnerschaft, und mit großem Dank an Austrian Airlines sei festgehalten, dass diese mit 61 % überproportional zu dem gemeinsamen Budget beitragen.“

Dr. Andreas Otto, Chief Commercial Officer von Austrian Airlines, erklärte dazu: „Die Stadt Wien möchte möglichst viele internationale Gäste gewinnen, und unser Ziel ist es, möglichst viele davon als Austrian Airlines Fluggäste zu transportieren. Um das zu erreichen, bündeln wir unsere Aktivitäten auf ausgewählten Auslandsmärkten mittels gemeinsamer Marketingaktivitäten. Besonderes Augenmerk werden wir heuer auf die Märkte China, USA, Japan, Großbritannien, Frankreich, Italien, Schweiz und Deutschland legen.“

Bei den gemeinsamen Marketing-Aktivitäten mit Austrian Airlines fließen die meisten Mittel in klassische Werbung, gefolgt von Maßnahmen im Zusammenhang mit den vom WienTourismus seit Jahren inszenierten spektakulären Auftritten im öffentlichen Raum von Großstädten. Im Paket enthalten sind auch Kampag­nen oder Kooperationen auf bzw. mit Flugbuchungs- und Reiseportalen sowie die gegenseitige Präsenta­tion beider Partner auf deren Websites. Die erwähnte zusätzliche Verstärkung von Wiens Web-Präsenz durch die Fluglinie erfolgt in den Niederlanden, Belgien, Skandinavien, Ungarn und Tschechien.

ÖW-Sonderbudget bietet Gelegenheit zu verstärkter Zusammenarbeit

Außer in den Ländern, wo mit Austrian Airlines kooperiert wird, ist der WienTourismus auch noch in Österreich, Australien, Brasilien, Südkorea und Indien aktiv, wobei er in den angeführten, aber auch anderen Auslandsmärkten die seit jeher schon exemplarische Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung (ÖW) heuer noch deutlich ausbaut, denn, so Kettner: „Wir nützen die Kooperationsmöglichkeiten, die das von Bundesminister Dr. Mitterlehner der ÖW für heuer gewährte Sonderbudget von 4 Millionen EURO eröffnet, und beteiligen uns umfangreich an 15 der von der ÖW daraus finanzierten Kampagnen.“

Zu diesen gehört etwa eine „Österreich-Rundreise“ in der Pekinger U-Bahn, wo im gesamten April auf den beiden meistfrequentierten Linien je ein kompletter Zug innen mit entsprechenden Sujets ausgestaltet wird. Wien wird dabei einen der Waggons zur Gänze belegen sowie beim Kick-off-Event Ende März präsent sein und seine chinesischen Kontakte aus Medien und Reisebranche dazu einladen. In Seoul ist der WienTourismus Exklusiv-Partner bei einer mehrtägigen ÖW-Aktion im öffentlichen Raum mit kulturellem Schwerpunkt im Mai. In Eigenregie hält er bei dieser Gelegenheit zusätzlich ein Event für Medien und die Reisebranche ab. Außerdem steuert er auf der zur Jahresmitte online gehenden koreanischen Webseite der ÖW ausführlichen Inhalt zu Wien bei, desgleichen übrigens auch auf deren türkischem Pendant. Weiters wirkt er bei der Kampagne „Luxury & more“ mit, die die ÖW in China, Japan, Südkorea, Indien sowie in den arabischen Ländern Asiens führt, sowie an ihren zusätzlichen „Marktkampagnen“, die in diesen Län­dern und auch in der Schweiz, der Türkei, den USA, Australien und Brasilien stattfinden. Dabei werden die verschiedensten Medien eingesetzt, seien es Beilagen zu Zeitschriften, das Internet, die Social Media oder Newsletter.

...

Gesamte Presseinfo herunterladen

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links