Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Nächtigungen in Wien legten im Jänner um 2 % zu

Im heurigen Jänner verzeichnete Wien insgesamt 757.000 Gästenächtigungen, das bedeutet ein Plus von 2 % gegenüber dem ersten Jahresmonat 2014 und einen Monatsbestwert. Dies, trotz einem Rückgang des Aufkommens aus Russland um 31 % und einem Minus von 8 % aus Rumänien, das zu Jahresbeginn immer unter den 10 nächtigungsstärksten Märkten ist. Dass das Ergebnis dennoch positiv ausfiel, ist u.a. einem Anstieg der italienischen Nächtigungen um 25 % zu verdanken, aber nicht nur: Serbien schob sich mit ei­nem Plus von 30 % unter die Top Ten und verdrängte Spanien, obwohl der Zuwachs von dort mit ebenfalls 30 % nicht minder stattlich war. Ebenfalls erhöht haben sich die Nächtigungen aus Österreich, Deutsch­land, den USA, Großbritannien, der Schweiz und Frankreich. Bemerkenswerte Beiträge lieferten auch Süd­korea (14.000 Nächtigungen, + 33 %), Brasilien (9.000, + 36 %) und die Türkei (9.000, + 37 %), während aus Japan ein deutlicher Rückgang zu registrieren war (12.000, - 11 %). Der Nächtigungsanstieg im Jänner wirkte sich allerdings nicht in der gehobenen Hotellerie aus, sondern nur in den Drei-Sterne-Häusern und in den einfacheren Betrieben. Wiens Hotelbetten waren heuer im Jänner durchschnittlich zu 37,7 % ausgelas­tet (1/2014: 38,8,%), die Zimmer zu rund 48 % (1/2014: rund 49 %). Wien verfügte im Jänner 2015 über 59.600 Betten, um 2.100 mehr als im Jänner 2014 (+ 3,7 %).

Hotellerie-Umsatz 2014 um 9,6 % höher als 2013: 667,6 Mio. EURO

Mittlerweile ist der gesamte Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie 2014 ausgewertet: Mit 667,6 Millionen EURO wurde von Jänner bis Dezember des Vorjahres ein Plus um 9,6 % gegenüber dem Gesamtjahr 2013 erzielt. Die Nächtigungen waren 2014 um 6,3 % auf 13,5 Millionen gestiegen.

Die Ergebnisse im Detail
Aussendung herunterladen

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links