Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Platz 1 beim „Innovative Destination Award“ für WienTourismus

Mit dem „Innovative Destination Award“ zeichnet die IFITT jährlich Destinationsmanagement- und Destinationsmarketing-Organisationen aus, die neue Wege in der Nutzung und Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien gehen.

Bei der Preisverleihung im Rahmen der heurigen ENTER Konferenz – der bedeutendsten eTourismus-Tagung im akademischen Bereich – in Lugano (CH) wurde der WienTourismus mit dem 1. Preis gewürdigt, und zwar für den „Open Innovation“-Ideenwettbewerb, den er 2014 bei der Erarbeitung der Tourismusstrategie Wien 2020 durchgeführt hatte: 650.000 Menschen in aller Welt waren dabei online eingeladen, vorzuschlagen, was Wien als Destination noch attraktiver machen könnte, unter ihnen auch 2.500 Stakeholder und BranchenvertreterInnen aus Wien. Letztere konnten nicht nur eigene Ideen liefern, sondern auf einer eigens für sie entwickelten Online-Plattform auch alle Einreichungen diskutieren, bewerten und somit gemeinschaftlich die Tourismusstrategie entwickeln.

Zheng Xiang, Ph.D., Professor an der Virginia Tech University und Research & Awards Director der IFITT zur Preisvergabe: „Wir halten die Open-Innovation-Plattform des WienTourismus für eine beispielgebende technologische Lösung zur Förderung des Engagements und der Zusammenarbeit von Stakeholdern auf Destinationsebene. Daher wurde beim heurigen Innovative Destination Award von den drei Nominierten der WienTourismus mit dem 1. Preis ausgezeichnet.“

Die Plätze 2 und 3 gingen an Projekte des Tourismusverbandes Zermatt und die ägyptische Tourismusbehörde. Für den Open-Innnovation-Ansatz bei der Erarbeitung der Tourismusstrategie Wien 2020 war dies schon die zweite Auszeichnung: Er hatte heuer schon bei den Ulysses Awards der Weltorganisation für Tourismus der Vereinten Nationen (UNWTO) den 2. Platz in der Kategorie „Innovation in Public Policy and Governance“ errungen.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links