ITB Berlin: 1. Platz beim Goldenen Stadttor für WienTourismus

Die Kokain-Spritze einer Kaiserin im Museum? Ein Einhorn in der Schatzkammer? Mit skurrilen Geschichten – teils wahr, teils falsch – sowie unterhaltsamen Informationen rund um Wien begeisterte der WienTourismus im vergangenen Jahr das Reisepublikum im Rahmen seiner Online-Kampagne #ViennaFunFacts. Über den Wahrheitsgehalt der „Fakten“ stimmte die Web-Gemeinde nicht nur ab, auch eigene Vorschläge konnte man im Rahmen eines Gewinnspiels beitragen: Via Webseite und mittels #ViennaFunFacts auch über verschiedene Social-Media-Kanäle konnten die Einreichungen in Wort und Bild abgegeben werden. Ob es sich dabei um eine Lüge oder um eine wahre Geschichte handelte, wurde am Ende der Kampagne aufgelöst.

Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse in Berlin wurde #ViennaFunFacts nun mit dem Goldenen Stadttor ausgezeichnet und schaffte dabei Platz 1 in der Kategorie „Kampagne“. Der internationale Wettbewerb, der herausragende Projekte in den Bereichen Film, Print und Multimedia auszeichnet, fand heuer bereits zum 14. Mal statt. Ausgezeichnet werden Beiträge mit touristischem Hintergrund in verschiedenen Kategorien, die von einer internationalen Jury bewertet werden. Seit 2001 wurden 1500 Beiträge aus 42 Ländern eingereicht.

Unter funfacts.vienna.info können die beliebtesten ViennaFunFacts nach wie vor eingesehen werden (das Gewinnspiel ist bereits vorbei).

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede