Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien auf Platz 1 im Ranking von GayCities.com

„Erst 2013 hat der WienTourismus seine Marketingstrategie für die Segmente Gay-&-Lesbian aufgrund eines zielgruppenorientierten Marktforschungsprojekts neu ausgerichtet und die touristische Marke Wien verstärkt als exklusives Reiseziel für Schwule und Lesben positioniert. Dass Wien als Kulturmetropole nun von der Community gleich mit dem ersten Kategorieplatz im ‚Best of GayCities‘-Ranking 2013 belohnt wurde, zeugt nicht nur vom Erfolg des Wiener Angebots, sondern auch von der Glaubwürdigkeit unserer Botschaft“, kommentiert Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner die jüngste Auszeichnung. Wien landete als „Culture Hub“ mit 34 % der Stimmen auf Platz 1, Platz zwei belegte die texanische Stadt Austin mit 15 %, gefolgt von Seattle, Bangkok und Stockholm. Die Wahl wurde dabei von keiner Jury oder einem Redaktionsteam getroffen, sondern ausschließlich von 80.000 Mitgliedern der LGBT-Community, die als Reisende Erfahrungen sammelten und ihre Stimme in insgesamt 14 Kategorien abgaben. Gesamtsieger des Votings wurde Chicago, während etwa New York City für sein Nachtleben, Sydney für „Fun in the Sun“ oder Amsterdam als „Hochzeitsmekka“ ausgezeichnet wurden.

Hoch im Kurs: 91,5 % attestierten Wien besondere Attraktivität

Bereits Anfang des vergangenen Jahres befragte der WienTourismus auch selbst rund 800 UserInnen des Gay-&-Lesbian-Bereichs von www.wien.info und Fans seiner entsprechenden Facebook-Seiten (www.facebook.com/GayCityWien, www.facebook.com/GayfriendlyVienna). 91,5 % attestierten Wien bei dieser Befragung besondere Attraktivität. Als Assets erwiesen sich dabei nicht alleinig die durchwegs gut bewerteten Angebote für Schwule und Lesben, sondern vielmehr die reiche Geschichte, die beeindruckende Architektur, Style und Design sowie das umfangreiche Kunst- und Kulturangebot Wiens. In enger Zusammenarbeit mit Wiens Gay-&-Lesbian-Community und der Reisebranche flossen die Ergebnisse in die Neupositionierung ein. Neben Auftritten auf großen internationalen Fachmessen, etwa mit dem Vienna Gay Café im Gay-&-Lesbian-Travel-Pavillon auf der ITB Berlin oder der Teilnahme an der IGLTA (International Gay and Lesbian Travel Association) Convention in Chicago, setzt der WienTourismus auf Community-Veranstaltungen in den Märkten, Pressearbeit sowie Aktivitäten online und in den Social Media. Seit 1997 ist WienTourismus Mitglied der IGLTA und seit 1998 aktiv im Gay-&-Lesbian-Marktsegment tätig. Auch in vergangenen Rankings, etwa der 2007 durchgeführten Studie der deutschen Publicom GmbH, landete Wien im internationalen Vergleich auf Platz 2 hinter London als Top-Destination deutscher schwullesbischer Reisender.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links