Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

„Gast-Spiel”: Wiens Café Central in New Yorks Grand Central Station

New YorkerInnen sind nicht so leicht zu beeindrucken, doch das vom WienTourismus nachinszenierte Wiener Café Central, das am 14. und 15. Oktober in der Vanderbilt Hall der Grand Central Station Wiener Gemütlichkeit verbreitete, sorgte selbst bei ihnen für Aufsehen. Umso mehr als sie entdeckten, dass dort nicht nur Kaffee und Süßigkeiten serviert wurden, sondern auch „großes Kino“: Auf zwei riesigen konkaven Screens liefen Filme, die Archiv-Aufnahmen mit Ringstraßen-Szenen von 1900 bis 1930 zeigten und parallel – eigens in gleichen Perspektiven nachgedreht – dieselben Ansichten des Rings von heute. Die gesamte Marketing-Aktion diente nämlich dazu, das 150-Jahre-Jubiläum des Prachtboulevards im kommenden Jahr möglichst spektakulär zu bewerben. Noch intensivere Wien-Atmosphäre ließ der gegenüber aufgestellte Screen aufkommen: Auf ihm bot sich nicht nur ein Panoramabild vom Café Central dar, er verband die Kaffeehausgäste in der Vanderbilt Hall auch live dorthin zu GesprächspartnerInnen, mit denen sie plaudern konnten. – Die anspruchsvollen technischen Voraussetzungen dafür lieferte die Mediendesign-Agentur Strukt.

Der WienTourismus griff dabei das in Wien erfolgreich praktizierte Angebot der „Coffeehouse Conversations“ für ausländische Gäste auf und setzte neben einer eigenen Mitarbeiterin auch dessen ebenso sprach- wie Wien-kundige „Conversateure“ ein. Während diese im wirklichen Café Central agierten, führte der WienTourismus außerdem Regie im New Yorker „Nachbau“. Dort gab es an von Thonet-Stühlen umringten, authentischen Kaffeehaustischen besten Wiener Kaffee, gesponsert von Meinl, und auch die typischen Zeitungshalter, in die das „Wien Journal“ eingespannt war – sowohl die heurige Ausgabe, als auch jene für 2015, die das Ringstraßen-Jubiläum ausführlich behandelt. Als weiterer Lesestoff wurde die Ringstraßenbroschüre aufgelegt, die alle Veranstaltungen zum Jubiläum auflistet und die Sehenswürdigkeiten entlang des Rings sowie dessen Geschichte beschreibt.

Bericht von ORFIII "Kultur heute" vom 21.10.2014

4.500 Kaffeehausgäste und 250 interkontinentale Kaffee-Plauscherln

Im und ums „Grand Central Café Central“ verteilten PromotorInnen in Wien-Outfits Mannerschnitten, beigestellt von den „WienProducts“ der Wirtschaftskammer Wien, und Flyer mit Wien-Packages von Expedia. PassantInnen waren auch eingeladen, über eine iPad-Station an der Online-Kampagne des WienTourismus „rembembeRing“ teilzunehmen mit der Chance, eine Wien-Reise für zwei Personen zu gewinnen. PR-Arbeit, Social-Media-Einsatz und ein Beitrag in der FOX5-Morgenshow „Good Day New York“, der die Aktion ankündigte, sowie ein Meeting für New Yorker Medien während der Aktion rundeten den Auftritt ab. Das Café Central fungierte dabei als idealer Kooperationspartner: Es stellte nicht nur seine Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern auch ein wunderschönes Buch über seine Geschichte für alle, die in New York an dem „interkontinentalen Kaffeeklatsch“ teilnahmen. Rund 4.500 Kaffeehausgäste besuchten das „Grand Central Café Central“ und etwa 250 davon führten eine „Coffeehouse Conversation“ mit Wien.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links