Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wirkungsvolle Wien-Werbung in Warschau

PassantInnen am Schlossplatz in der Warschauer Altstadt konnten von 25. bis 31. August tagsüber und abends bis 21.30 Uhr mit Johann Strauß und Frédéric Chopin plaudern, die ihnen auf einer 35 m2 großen Diodenwand begegneten. Beide wurden „hinter den Kulissen" von Schauspielern belebt und eröffneten, sobald sich jemand dem vor der Wand platzierten Mikrofon näherte, eine Konversation über Wien. In diese wurden vorgegebene Textteile über Wiens Attraktionen - von Sehenswürdigkeiten über den Prater bis zum Kaffeehaus - geschickt eingeflochten. Häufig erwiesen sich aber die GesprächspartnerInnen aus dem Publikum als Wien-Fans, die mit ihren Aussagen über die Stadt die allerbeste Werbung machten. Zur Interaktion waren die WarschauerInnen auch durch ein Gewinnspiel eingeladen. Dabei konnten sie als „lebende Joysticks" einen durch Wien fliegenden Strauß-Avatar auf der Diodenwand steuern und dabei, je nach Geschicklichkeit Punkte sammeln. Als Hauptpreis wurde eine Wien-Reise für zwei ausgespielt. Alles wurde musikalisch begleitet - selbstverständlich mit den unsterblichen Walzern der beiden Komponisten, und rund herum wurden Flyer mit Wien-Arrangements eines lokalen Reiseveranstalters verteilt.

Flankierende Maßnahmen liefen schon eine Woche vor der Aktion an: Im Lifestyle-Sender Antyradio wurden 35 Spots geschaltet, und im Gegenzug brachte er 20 Wien-Berichte zu diversen Themen in verschiedenen Sendungen, von Kultur über Kulinarik bis zu Technik. Auch in diesem Rahmen wurde eine Wien-Reise für zwei verlost. Zusätzlich gab es online und über die Social Media Kampagnen für die Begegnung mit den beiden Walzerkönigen am Schlossplatz. Bei einer Pressekonferenz zu dem Event konnte Mag. (FH) Nikolaus Gräser, Medienmanager des WienTourismus, 25 JournalistInnen begrüßen, neben den beiden größten Qualitätszeitungen Polens auch die angesehenste Wochenzeitschrift des Landes, den führenden Radiosender sowie große Reise- und Lifestyle Magazine. Entsprechender Publikumszulauf am Schlossplatz und umfassende Berichterstattung über Wien waren somit sichergestellt.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links