Nächtigungs-Plus im November, Jahres-Bestwert in Sicht

Ein zweistelliges Nächtigungs-Plus aus sechs der zehn Wiener Hauptherkunftsmärkte, nämlich aus Russland, den USA, Spanien, der Schweiz, Großbritannien und Japan verzeichnete Wien im November. Auch die Nächtigungen aus Deutschland und Italien entwickelten sich positiv, lediglich Österreich und Frankreich blieben (nach zweistelligen Zuwachsraten 2010) im November unter den Werten des Vorjahres. Von diesem Ergebnis profitierten sämtliche Beherbergungskategorien, wobei die durchschnittliche Bettenauslastung 51,1 % betrug (11/2010: 53,1 %), die durchschnittliche Zimmerauslastung rund 64 % (11/2010: rund 66 %). Die Hotelkapazität erhöhte sich von November 2010 auf November 2011 um rund 4.250 Betten (+ 8,7 %).

10.401.000 Nächtigungen verzeichnete Wien von Jänner bis November 2011, das bedeutet ein Plus von 4,7 % zum Vorjahreszeitraum. Die Bettenauslastung in dieser Periode betrug 56,8 % (1-11/2010: 56,6 %), die Zimmerauslastung unverändert rund 71 %. Der Umsatz der Beherbergungsbetriebe macht im aktuell erfassbaren Zeitraum Jänner bis Oktober 406.073.000 Euro aus, was einem Zuwachs von 8,5 % zum Vorjahr entspricht.

Ergebnisse im Detail & Presseaussendung zum Herunterladen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede