Nächtigungsrekord im März: + 3,3,%

Die Nächtigungsentwicklung im heurigen März ist unter dem Aspekt zu sehen, dass der Vergleichs­monat 2010 die enorme Steigerungsrate von 25 % aufwies, und alle Hauptmärkte zweistellige Zu­wächse, teilweise um die 40 %, erbracht hatten. Dies sorgte für sehr uneinheitliche Ergebnisse im heurigen März: So gab es Nächtigungsrückgänge aus Deutschland (- 12 %), Österreich (-5 %) und den USA (- 2 %) - alle drei Märkte hatten vorigen März überdurchschnittlich stark zugelegt (D: + 58 %, A: + 19 %, USA: + 48 %). Hingegen erhöhten sich die im März 2010 bereits ebenso beträchtlich ge­stiegenen Nächtigungen aus Italien, Großbritannien, Frankreich und besonders Russland nochmals. Für Zuwächse sorgten auch die Schweiz und Spanien, während die Nächtigungen aus Japan erwar­tungsgemäß zurückgingen. Von den auf die 10 Top-Märkte folgenden 15 Ländern gab es mit Aus­nahme Griechenlands durchwegs zweistellige Steigerungsraten, die Spitzenreiter dabei sind Zentral- und Südamerika mit 50 %, Belgien mit 76 % und die Arabischen Länder in Asien mit 42 %. Vom positiven März-Ergeb­nis profitierten die Beherbergungsbetriebe aller Kategorien mit Ausnahme der 4-Sterne-Häuser. Ob­wohl sich Wiens Beherbergungskapazität vom vorjährigen auf den heurigen März um rund 1.200 Bet­ten erhöht hat (+ 2,5 %), stieg auch die durchschnittliche Bettenauslastung der Hotellerie, und zwar auf 52,6 % (3/2010: 52,0%), was einer Zimmerauslastung von rund 66 % entspricht (3/2010: rund 65 %).

 Von Jänner bis März 2011 verzeichnete Wien 1.996.000 Nächtigungen, um 1,8 % mehr als im ersten Quartal des Vorjahres. Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten in diesem Zeitraum betrug 42,5 % (1 - 3/2010: 42,3 %), jene der Zimmer rund 53 % (gleich wie 1 - 3/ 2010). Der Netto-Nächti­gungsumsatz der Wiener Hotellerie ist erst für Jänner und Februar ausgewertet, er beträgt in diesen beiden Monaten insgesamt 45,3 Mio. EURO und übertrifft den vorjährigen Vergleichwert um 5,3 %.

Presseaussendung mit Detailergebnissen herunterladen

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede