Moskauer und Bukarester spazieren zuhause durch Wien

Moskauer Wien-Spaziergang 0911Moskauer spazieren daheim durch Wien: Eine Werbeaktion des WienTourismus im Kaufhaus GUM macht's möglich - auf einem interaktiven Großbildschirm mit innovativer Technik und bei einer Bildausstellung mit Ansichten von Wien.

Bild in Druckqualität herunterladen

Der „Spaziergang durch Wien", zu dem der WienTourismus seit 5. September zwei Wochen lang in einem der Innengewölbe des Moskauer Kaufhauses GUM einlädt, ist eine interaktive Installation mit innovativer Technik: Personen, die einen vordefinierten Bereich durchqueren, werden unmittelbar in einen großen Screen mit einem Foto vom Graben hineinprojiziert, sodass die GUM-KundInnen tatsächlich durch Wiens Shoppingmeile zu flanieren scheinen.

Rund um den Screen ist eine Bildergalerie mit 17 großformatigen Wien-Ansichten platziert, und Hostessen in Outfits mit dem Slogan „Jetzt oder nie: Entdecken Sie Wien" verteilen Flyer mit Informationen über Wien, dem Wien-Package eines russischen Reiseveranstalters und einem Hinweis auf eine Mitmach-Aktion im Web- und Facebook-Auftritt des WienTourismus (www.tour.vienna.info/ru bzw. facebook.com/ViennaTouristBoard). Dort können Internet-UserInnen Fotos hochladen, die darauf Abgebildeten dann virtuell auf eine Fiaker-Fahrt durch Wien schicken, und dieses Erlebnis auch per Video auf Facebook, Twitter oder E-Mail mit FreundInnen teilen. Beworben wird diese virtuelle Wien-Tour mit Bannern auf YouTube und in einem Netzwerk von Reise-Webseiten. Gleichzeitig zum Auftritt im Kaufhaus gibt es 223 mit Austrian Airlines gemeinsam geschaltete Radio-Spots in drei Moskauer Sendern.

Mag.a Angelika Grzebyta, Media-Relations-Managerin im WienTourismus, lud aus diesem Anlass zu einer Pressekonferenz ins Café Articoli des Kaufhauses GUM samt anschließender Besichtigung der Spaziergangs-Installation bzw. Ausstellung. 37 JournalistInnen waren ihrer Einladung gefolgt, darunter RepräsentantInnen von TV mix Russland und Domashniy TV sowie Elle Girl, Elle Interior, Tourbusiness u.v.m.

Belvedere-Schlossgarten als virtuelle Bummelzone für Bukarest

Vorschau Straßenaktion BukarestBukarester spazieren daheim durch Wien: Die Werbeaktion des WienTourismus sorgte auch im Bukarester Flanierviertel für Aufsehen bei den Passanten, die durch den Schlosspark des Belvedere wandeln konnten.

Bild in Druckqualität herunterladen

Nach ähnlichem Muster versetzt der WienTourismus von 8. bis 22. September PassantInnen in Bukarests Fußgängerzone an der Ecke der Straßen Lipscani und Smardan in den Schlossgarten des Belvedere. Auch dabei ist für die Flyer-Verteilung durch Hostessen gesorgt, und auch über die rumänische Website lässt es sich virtuell im Fiaker durch Wien kutschieren. Die begleitende Pressekonferenz war in Bukarest Wiens Klimt-Jahr 2012 gewidmet. 23 Medien wie die renommierte Tageszeitung Romania Libera, die führende Wirtschaftszeitung Ziarul Financiar sowie exklusive Lifstyle-Magazine wie Harper's Bazaar, Viva! und Unica waren dabei. Die zusätzliche Werbekampagne in Zusammenarbeit mit Austrian Airlines belegt im Aktionszeitraum 244 Plakatflächen, die für Wien-Trips werben.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede