Wien präsentierte sich kunstreich in New York

Klimt PK New York 1.3.2011

Wien präsentierte sich kunstreich vor US-Medien in New York Beim Medien-Event des WienTourismus zu Wiens Klimt-Jahr 2012 in der New Yorker Neuen Galerie konnte Tourismusdirektor Kettner (2.v.l.) gemeinsam mit Renée Price, Direktorin der Neuen Galerie, Vizedirektor Scott Gutterman (1.v.l.) und Dr. Christian Witt-Dörring, Kurator an der Neuen Galerie und Keynote speaker der Pressekonferenz (1.v.r.), 50 Teilnehmer, darunter 30 Top-JournalistInnen und RepräsentantInnen großer Reiseveranstalter begrüßen.

Bild in Druckqualität herunterladen

Rund 50 Gäste waren im Café Sabarsky der renommierten New Yorker Neuen Galerie an der Fifth Avenue erschienen, um sich von Tourismusdirektor Norbert Kettner auf das Klimt-Jahr 2012 einstimmen zu lassen, in dem Wien den 150. Geburtstag des Malers mit hochkarätigen Veranstaltungen feiern wird. Als idealer Keynote speaker fungierte Dr. Christian Witt-Dörring, ehemaliger Leiter der Möbelsammlung des MAK und jetzt Kurator der Neuen Galerie. Er hatte auch die dort am Vorabend eröffnete Ausstellung „Die Geburt der Moderne: Stil und Identität in Wien um 1900" mitkuratiert, die den stimmigen Rahmen für das Medien-Event bot.

Mag.a (FH) Astrid Pockfuss, US-Medienmanagerin im WienTourismus, durfte dabei mehr als 30 Kultur- und Reise-JournalistInnen begrüßen, die für so prominente Blätter schreiben wie die „New York Times", das größte US-Reisemagazin „Travel+Leisure", das Gourmet-Magazin „Saveur" oder die Kunstzeitschrift „Art & Antiques". Ihr Kollege Marktmanager Mag. (FH) Peter Staudinger konnte sich über die Teilnahme namhafter US-Reiseveranstalter freuen. Ihnen allen wurde bei einer anschließenden Führung durch die neue Ausstellung noch Gelegenheit geboten, weitere und besonders intensive Eindrücke von Wien um 1900 mitzunehmen, die sicher auch bestens geeignet waren, die Berichterstattung zum Klimt-Jahr in Wien zu inspirieren. Die Ausstellung ist ein Top-Thema in New Yorks Kulturszene und wurde gleich am Tag nach der Eröffnung auf der Titelseite des wöchentlichen „New York Times"-Kunstfeuilletons großflächig und detailliert rezensiert.

Beim vorabendlichen Eröffnungs-Empfang zur Ausstellung waren Kettner und Pockfuss Gäste von Ronald Lauder, dem Präsidenten der Neuen Galerie, und Renée Price, der Direktorin des Hauses. Lauder war von 1986 bis 1987 US-Botschafter in Wien, und Price trat auch beim Medien-Event des WienTourismus auf, um die Gäste willkommen zu heißen. Der Eröffnungs-Empfang bot eine hervorragende Gelegenheit, die Wiener Highlights des Klimt-Jubiläums auch wirkungsvoll bei einem hochrangigen, kunstinteressierten Publikum zu thematisieren.

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede