Wien präsentiert Klimt-Jahr 2012 in Japan

Galaabend Tokio 09 2011 Vorschau

Bild in Druckqualität herunterladen

Wien Gala-Abend in Tokio: (v.r.) Norbert Kettner, Geschäftsführer WienTourismus, Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, Dr. Jutta Stefan-Bastl, österreichische Botschafterin in Tokio, Dr. Martin Glatz, Wirtschaftsdelegierter für Österreich in Tokio, Mag. Michael Strasser, Direktor Österreich Werbung Tokio und General Manager des Vienna Representative Office

Im Rahmen der Superworkshop-Serie der Österreich Werbung (ÖW) luden Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner, ÖW-Geschäftsführerin Dr. Petra Stolba und Mag. Michael Strasser, Direktor der Österreich Werbung sowie des Vienna Representative Office in Tokio, am 12. September rund 100 japanische Reiseveranstalter und Medien zu einem Galaabend im Zeichen des Wiener Klimt-Jahres 2012. Im Tokioter Veranstaltungszentrum Happo-en präsentierte Kettner die Klimt-Highlights des kommenden Jahres, für passendes Ambiente sorgten der Klimt-Film des WienTourismus und Vienna-Lounge-Musik.

Einen bleibenden Eindruck - im wahrsten Sinne des Wortes - hinterließ die „Ansichtskarten-Aktion": Gäste konnten sich bei der Gala vor einem Hintergrund fotografieren lassen, der die Wiener Innenstadt zu Klimts Zeiten zeigte. Als Postkarte ausgedruckt werden diese Fotos in Kürze von Wien aus nach Japan verschickt und erinnern einmal mehr daran, dass Wien einen Besuch wert ist. Einen ganz persönlichen Gruß gab es für die österreichische Botschafterin für Japan, Dr. Jutta Stefan-Bastl. Da sie nach vierjähriger Amtsperiode Tokio im November verlassen wird, wurde ihr die Rückkehr mit einem Blumengruß aus der Heimat sowie mit Opernkarten und einem Gutschein für einen Aufenthalt im Hotel Sacher versüßt.

Pressekonferenz mit japanischem Jugendstil-Experten

Bei der Pressekonferenz am Folgetag wurden Kettners Ausführungen zum Klimt-Jahr ergänzt durch einen Vortrag über Klimt und seine Zeit von Prof. Rye Niimi, Jugendstil-Experte der Musas Universität in Tokio. Medienmanagerin Mag.a Angelika Grzebyta betreute bei dieser Gelegenheit 34 JournalistInnen, darunter Teams von „BS-TBS", eine der größten TV-Stationen des Landes, und „Ortus Japan TV" sowie VertreterInnen der Tageszeitungen „Yomiuri Shimbun" und „The Mainichi Newspaper" und des auflagenstarken Reisemagazins „Crea Traveller". Sie werden in den kommenden Wochen und Monaten über Wien und sein Klimt-Highlight 2012 berichten - und für noch mehr Wien-Interesse in Japan sorgen. Japan ist seit Jahrzehnten Wiens zweitstärkster Überseemarkt. Nach der Katastrophe im März dieses Jahres verzeichnete Wien von dort nur kurzfristig Nächtigungsrückgänge und bereits seit Mai wieder positive Nächtigungszahlen.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede