© paradiso-productions.com

Luxury Vienna überzeugte in London

Forum ist ein globales Netzwerk, das weltweit Mitglieder aus Wirtschaft, Medien, Kunst oder Design zusammenführt und ihnen Gelegenheit bietet, sich in geschlossenem Rahmen über aktuelle Themen und Trends auszutauschen. „Zwischen den Mitgliedern dieses Clubs herrscht Vertrauen und Diskretion – die Partnerschaft mit Forum bietet uns eine einzigartige Möglichkeit, Wiens High End-Angebote einer hochkarätigen Zielgruppe ohne Streuverluste zu vermitteln“, erklärt Tourismusdirektor Norbert Kettner. Am 14. November lud er Mitglieder des Forum, das neben London auch in New York, Los Angeles, Singapur und Dubai vertreten ist, zu einem Empfang in der Royal Academy of Arts. Die Ausstellung „Klimt/Schiele: Drawings from The Albertina Museum“ bot ideale Einstimmung auf Wien, die sich auch Modeikone und Vogue-Redakteurin Suzy Menkes nicht entgehen ließ. Tags darauf luden Kettner und sein Team zusammen mit Forum-Gründer Simon Jacot de Boinod zu einem Wien-Abend ins Spencer House und präsentierten dort Wien von seiner exklusivsten Seite. Auch die Wiener Partner Christian Domschitz, Chef de Cuisine des Restaurants Vestibül, Winzer Rainer Christ, Silberschmied Jean-Paul Vaugoin und Andreas Rath, Geschäftsführer der Glasmanufaktur Lobmeyr, sorgten bei den rund 80 Gästen für bleibenden Eindruck.

Luxusreisen steigern Wertschöpfung und Preisdurchsetzung in der Destination

Neben derartigen Gatekeeper-Events zeigt Wien auch auf einschlägigen Messen wie der Virtuoso Travel Week in Las Vegas oder beim International Luxury Travel Market (ILTM) North America, Cannes bzw. China Präsenz. Kettner: „Wir schaffen Positionierungsmöglichkeiten für Wiens Tourismusbranche im Luxussegment und wollen die Chancen der gehobenen Hotellerie auf Preisdurchsetzung verbessern, mit Sogwirkung nach oben für alle Kategorien.“ Die International Luxury Hotel Association (ILHA) prognostiziert bis 2022 ein Anwachsen des Luxusreisemarkts auf 1.154 Milliarden US-Dollar. Der Anteil der Luxusreisen am „Reisekuchen“ insgesamt lag 2017 laut Auswertung des „ITB World Travel Trends Report“ bei etwa 7 %, doch sind sie für ca. 20 % der globalen Reiseausgaben verantwortlich. „Statistisch gesehen geben Luxusreisende sechsmal mehr aus und reisen fast doppelt so oft wie der Durchschnitt. Städtetrips sind mit einem Anteil von 29 % die beliebteste Art der Luxusreisen“, weiß Kettner.

Nähere Informationen zum Forum Club: www.forum.club

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *