WienTourismus und ORF zeigen Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker aus 360°-Perspektive

„Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker ist eine der bedeutendsten Visitenkarten der Musikwelthauptstadt Wien. Mit dem 360°-Video möchten wir das musikaffine Publikum rund um den Globus zu einer Reise nach Wien inspirieren. Durch dessen Einsatz im Rahmen unseres Digitalmarketings wollen wir auch einer jüngeren Zielgruppe einen niederschwelligen Zugang zu klassischer Hochkultur ermöglichen. Ich danke dem ORF, dass er seinem Kulturauftrag auf eine so innovative Weise nachkommt und Wiens weltweiten Ruf als Musikmetropole damit eine zeitgenössische Note verleiht“, so Tourismusdirektor Norbert Kettner.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Die Wiener Philharmoniker, der WienTourismus und der ORF konnten heuer beim Sommernachtskonzert neue Maßstäbe setzen: 2016 wurden Live-Public-Viewings der ORF-Übertragung in London, Madrid, Monza und Bukarest veranstaltet. Und erstmals wird dieser einzigartige Klassikevent mittels State-of-the-Art-Technologie jetzt auch als 360°-Erlebnis sicht- und hörbar gemacht. Dies ist für mich ein Musterbeispiel dafür, wie ORF-Content auf möglichst vielen Plattformen zugänglich gemacht wird und ein Beitrag dazu, das internationale Ansehen Österreichs als moderne Kulturnation zu stärken.“

Andreas Großbauer, Vorstand der Wiener Philharmoniker: „Ich bin glücklich darüber, dass der WienTourismus und der ORF uns dabei unterstützen, die Botschaft der Wiener Philharmoniker und ihres Sommernachtskonzerts in Schönbrunn in die Welt hinauszutragen. Durch eine technische Innovation und den damit verbundenen spielerischen Zugang können wir viele junge, kulturinteressierte Menschen in der ganzen Welt erreichen. Für manche schaffen wir damit sogar einen ersten Zugang zu klassischer Musik, den sie sonst vielleicht nicht bekommen hätten.“

ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl: „Wir schaffen neue visuelle und akustische Perspektiven. Mittels der 360°-Videotechnologie ist es uns möglich, Kulturereignisse immersiv erlebbar zu machen. Ergänzend zur Liveübertragung schaffen wir damit für unsere ZuseherInnen eine zusätzliche Möglichkeit, Teile des Sommernachtskonzerts, eines der Highlights unseres Kultursommers, aus nächster Nähe zu erleben. Ich bin überzeugt davon, dass wir künftig mit dem Einsatz dieser Technologie das persönliche Erlebnis kultureller Ereignisse intensivieren können.“

Mit acht 360°-Kameras fingen ORF und WienTourismus das Konzert am 26. Mai im sommerlichen Ambiente des Schlossparks Schönbrunn ein. Das Ergebnis ist ein rund fünfminütiges Video, das zu den Klängen von „Wiener Blut“ Bilder von Schönbrunn, den Wiener Philharmonikern und dem Publikum zeigt – zum Teil aus nächster Nähe und ungewohnter Perspektive, etwa inmitten des Orchesters oder von oben mit Sicht auf das Schlussfeuerwerk. Die ZuseherInnen bestimmen, in welche Richtung ihr Blick wandert und können somit das Konzert-Highlight immer wieder neu miterleben und dabei auch hinter die Kulissen spähen. Am PC steuern Maus oder Tastatur den Rundumblick. Noch besser funktioniert das Video am Smartphone – denn dann messen die eingebauten Sensoren die Position des Geräts, und durch Drehen und Wenden lässt sich die Blickrichtung bestimmen. Eine weitere Steigerung des 360°-Erlebnisses bieten sogenannte Card-Boards oder Virtual-Reality-Brillen.

Produziert wurde das Video von Deep Inc. im Auftrag des WienTourismus in Kooperation mit dem ORF. Die kanadische Produktionsfirma Deep Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der 360°- und Virtual-Reality-Technologie.

Druckfähige Pressebilder zum Download:

oder auf presse.ORF.at, Credit: ORF/Thomas Ramstorfer

Zu sehen ist das 360°-Video unter anderem auf:

 Das „Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker“

2016 leitete der in Frankreich lebende, russischstämmige Dirigent Semyon Bychkov erstmals das „Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker“. Das Konzert lockt seit 2004 jährlich bis zu hunderttausend BesucherInnen in das einzigartige Ambiente des barocken Schlossparks. Neben dem traditionellen Neujahrskonzert gilt der sommerliche Open-Air-Event als wichtigster musikalischer Gruß Österreichs an die Welt und wird regelmäßig vom ORF in mittlerweile rund 80 Länder übertragen. 2016 veranstaltete der WienTourismus mit der ORF-Übertragung des Konzerts Live-Public-Viewings in London, Madrid, Monza und Bukarest.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede