Weingärten um Wien
© WienTourismus / Lois Lammerhuber

Wien bezaubert im Herbst 2018

Herbst in Wien herunterladen

Im September und Oktober hat der Wiener Wein Hochsaison. Die Lese ist vorüber, und der "Junge Wiener" des aktuellen Jahrgangs wird in den einfachen Buschenschenken der Weinhauerorte am Stadtrand ebenso ausgeschenkt wie der "Wiener Gemischte Satz". Bei dieser Spezialität, die 2013 sogar das DAC-Gütesiegel bekommen hat, werden die Trauben von mindestens drei Weißweinsorten gemeinsam ausgepflanzt und gekeltert. Zu den köstlichen Tropfen holt man sich beim Heurigen üblicherweise deftige Hausmannskost vom Buffet. Ebenfalls deftig ist die Kost beim Wiener Wiesn-Fest, das gleich neben dem Riesenrad über die Bühne geht – mit Bierzelt und launiger Tanzmusik.

Das Farbkonzept Claude Monets steht im Mittelpunkt der großen Herbst-Ausstellung der Albertina (ab September). Das Kunsthistorische Museum Wien zeigt ab Anfang Oktober eine umfassende Schau zum 450. Todestag von Pieter Bruegel dem Älteren. Und zahlreiche Wiener Top-Museen, darunter die Orangerie im Unteren Belvedere, das MAK, das Bank Austria Kunstforum Wien, das Leopold Museum, das Jüdische Museum Wien, das Grillparzerhaus /Österreichisches Staatsarchiv, das Theatermuseum, die Klimt Villa sowie die Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler Privatstiftung widmen sich dem Jahresthema "Wien 2018: Schönheit und Abgrund" und den 1918 verstorbenen Künstlern Klimt, Schiele, Wagner und Moser.

Die Vienna Art Week (19. bis 25. November) macht mit Ausstellungen, Vorträgen und Atelierbesuchen Wien zum Mekka für Kunstfans. Die heimische Kreativ-Szene präsentiert sich im Oktober bei der Vienna Design Week und der Designmesse Blickfang.

Überhaupt ist der Herbst in Wien reich an Festivals: Zeitgenössische Klassik in all ihren anspruchsvollen Facetten bringt „Wien Modern“ zu Gehör. Das Vienna Jazzfloor Festival erklärt den November zum „Month of Jazz & Blues“, während Voice Mania herausragende Vokalakrobatik bietet. Kurz vor Weihnachten lässt das Klassikkonzert „Christmas in Vienna" romantische Stimmung aufkommen. Musicalfans pilgern zu „Bodyguard“ ins Ronacher, als Musical-Gastspiele kommen im November der Disney-Hit "Die Schöne und das Biest" in die Wiener Stadthalle und „Flashdance“ in die Halle E im MuseumsQuartier.

Ende Oktober/Anfang November bekommt Wiens Filmfestival Viennale von Cineasten aus aller Welt regen Zuspruch.

Wen es an sonnigen Herbsttagen ins Freie zieht, der findet bei einem Spaziergang im Lainzer Tiergarten oder auf einem der Stadtwanderwege im Wienerwald am Stadtrand viele aussichtsreiche Plätze. Ab Mitte November sorgen beim Wiener Weihnachtstraum auf dem Rathausplatz eine Eislauffläche und Lichtinstallationen im angrenzenden Park für Stimmung. Zigtausende Lichter verleihen als Weihnachtsdekoration Wiens Altstadt- und Einkaufsstraßen ein stimmungsvolles Ambiente. Romantik und Genuss verbindet sich auf den Adventmärkten. Der größte davon ist der traditionelle Christkindlmarkt beim Weihnachtstraum. Vor imperialer Kulisse bezaubern die Weihnachtsmärkte vor Schloss Schönbrunn und Kunsthistorischem Museum Wien, während jener auf dem Spittelberg seinen Reiz aus dem Ambiente des alten Biedermeierviertels bezieht.

Infos: www.wien.info

Überhaupt ist der Herbst in Wien reich an Festivals: Zeitgenössische Klassik in all ihren anspruchsvollen Facetten bringt "Wien Modern" zu Gehör. Das Vienna Jazzfloor Festival erklärt den November zum "Month of Jazz & Blues", während Voice Mania herausragende Vokalakrobatik bietet. Kurz vor Weihnachten lässt das Klassikkonzert "Christmas in Vienna" romantische Stimmung aufkommen. Musicalfans pilgern ab November in die Stadthalle zum Disney-Hit "Die Schöne und das Biest". Und im MuseumsQuartier kommt "Heidi – Das Musical" auf die Bühne (im Oktober, Halle E). Und Ende Oktober/Anfang November bekommt Wiens Filmfestival Viennale von Cineasten aus aller Welt regen Zuspruch.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *