Menschen beim Essen in einem Wiener Restaurant
© WienTourismus/Peter Rigaud

Wien 2019: Wien das Leben so spielt

Wien 2019: Wien das Leben so spielt - als PDF herunterladen

Eine Bühne für all jene, die selbst einmal in die Hauptrolle schlüpfen möchten, bietet zum Beispiel das Schwarze Kameel – halb Stehausschank, halb Nobelrestaurant und ein einzigartiges Kaleidoskop der Wiener Gesellschaft aus allen Milieus. Hier trifft der Bauarbeiter auf den Sektionschef. Und Frau Erna verkauft Brötchen mit dem besten Beinschinken der Welt oben drauf, während das Who is who der Wiener Society seinen großen Auftritt hat.

Am Genius loci der Welthauptstadt der Musik, der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, trifft der Wien-Gast die Musikstars von morgen und lässt sich vom Rausch der musikalischen Perfektion mitreißen. Studierende aus aller Welt erlauben den Besuchern einen Blick über die Schulter.

Vor 70 Jahren wurde das Wiener Kanalsystem zur Bühne für Orson Welles und den Film „Der dritte Mann“. Diese mystische Gegenwelt mit ihren unendlichen Rohr-, Kabel- und Tunnelsystemen, die dafür sorgen, dass „oben“ alles funktioniert, lässt den Besucher in ein Superhelden-Epos wie aus dem Marvel-Universum eintauchen.

Hinter einem unscheinbaren Tor auf der Mariahilfer Straße verbirgt sich eine längst vergessene Welt: Hier lagert die „Couch des Kaisers“ in der an das Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien angeschlossenen Bundesmobilienverwaltung, die die Möbel des ehemaligen österreichischen Kaiserhauses verwahrt. Doch hier lagert nicht tote Materie. Die Couchen, Tische, Stühle und Tafelservice kommen heute noch bei Staatsbesuchen zum Einsatz. Führungen hinter die Kulissen erlauben Einblicke in das Zeremoniell damals und heute.

Mit ausgiebigen Expeditionen in die Wiener Wildnis des Zentralfriedhofs warten die Tierfotografen Georg Popp und Verena Popp-Hackner auf. Zwischen verwitterten, efeubewachsenen Gräbern im jüdischen Teil des Friedhofs trifft man auf Rehe, die sich hier ihren Lebensraum zurückerobert haben.

Jean-Paul Vaugoins Welt sind die Königspaläste Arabiens und Malaysias. Seine Heimat aber ist ein versteckter Hinterhof im 7. Bezirk. Hier befindet sich seine renommierte Silberschmiede Jarosinski & Vaugoin, in der Exklusives für die gekrönten Häupter dieser Welt entsteht. Silbermeister Yakup Kurter stellt mit seinen Kollegen in Handarbeit exklusives Tafelsilber für König, Scheich und Co. her. Beim Blick in die versteckte Werkstatt im wild bewachsenen Innenhof des Biedermeier-Hauses erlebt man nicht nur, dass hier noch wie vor 100 Jahren gearbeitet wird.

Darüber hinaus gibt es noch viel mehr in Wien zu entdecken – auch abseits der touristischen Landkarte: Ein Ausflug nach Stammersdorf ist wie eine Reise aufs Land, eine Runde mit dem Paternoster im Wiener Rathaus wird zur Mutprobe, im Bösendorfer Salon kann man den perfekten Wiener Klang selbst anschlagen und die Fahrt mit dem D-Wagen vom Hauptbahnhof in die Nußdorfer Weinberge wird zur Meditation.

Diese und viele weitere so genannte „Begegnungsmomente“ sind auf der Seite www.yourstage.wien.info zu finden.

Zum Schwarzen Kameel

1., Bognergasse 5
Bar Mo-So 8-24
Restaurant Mo-So 12-14.30 & 18-23
www.kameel.at
Good to know: Das Schwarze Kameel feierte 2018 bereits seinen 400. Geburtstag.

mdw – universität für musik und darstellende kunst wien

3., Anton-von-Webern-Platz 1
www.mdw.ac.at
Good to know: Im aktuellen QS-World-University-Ranking 2019 belegt die mdw den ersten Platz.

Veranstaltungsreihe exklusiv für Wien-Gäste: Begegnung mit der mdw – Studierende und Lehrende geben Einblicke hinter die Kulissen:

9.10.2019 Musik – Bewegung – Rhythmik
November 2019: Die Welt der Technik und Klänge
Dezember 2019: Kammermusik
Infos und Anmeldung: www.mdw.ac.at/meetmdw

3. Mann Tour

1., Karlsplatz/Girardipark
Mai – Oktober Do-So 10-20 Uhr (Kanal-Tour zu jeder vollen Stunde)
www.drittemanntour.at
Dritte Mann Museum
4., Preßgasse 25
Sa 14-18
www.3mpc.net
Good to know: Orson Welles drehte nur ganz wenige Szenen für „Der dritte Mann” im Wiener Kanal. Für die restlichen Szenen musste ein Double her. Es stank Mr. Welles zu sehr.
Sonderausstellung „70 Jahre Filmpremiere ‚Der dritte Mann‘“ im Dritte Mann Museum ab 27.4.2019

Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien

7., Andreasgasse 7
Di-So 10-18
www.hofmobiliendepot.at
Good to know: In den Lagern der Bundesmobilienverwaltung finden sich u. a. die roten Teppiche, mit denen Staatsgäste bei offiziellen Empfängen am Flughafen willkommen geheißen werden. Außerdem ist hier auch jene Couch geparkt, auf der Nikita Chruschtschow beim Gipfeltreffen mit John F. Kennedy in Wien 1961 saß.
Termine für die Führungen „Die Couch des Kaisers oder Wie kommt der rote Teppich in die Hofburg“:
Deutsch: 26.7., 9.8., 6.9., 25.10., 15.11., 6.12.2019 (jeweils 14 Uhr)
Englisch: 16.8., 27.12.2019 (jeweils 14 Uhr)

Wiener Wildnis

www.wienerwildnis.at
Good to know: Die Großstadt Wien ist schon seit geraumer Zeit Heimat von Füchsen und Dachsen. Entlang der Donau haben sich auch wieder Biber angesiedelt. Und am Zentralfriedhof trifft man auf wilde Rehe.

Zentralfriedhof
11., Simmeringer Hauptstraße 234 (Tor 2)

Safaris am Wiener Zentralfriedhof:
20. & 21.7.: 8-10:30 Uhr; 16-19 Uhr
3. & 4.8.: 8-10:30 Uhr; 16-19 Uhr
7 & 8.9. 8-10:30 Uhr; 16-19 Uhr

Anmeldung zu den Terminen erfolgt über www.wienerwildnis.at.

www.friedhoefewien.at
Good to know: Der Wiener Zentralfriedhof ist der zweitgrößte Friedhof Europas. Auf 2,5 km² beherbergt er rund 330.000 Gräber, darunter rund 1.000 Ehrengräber prominenter Wiener. Hier finden täglich zwischen 20 und 25 Beerdigungen statt.

Jarosinski & Vaugoin – Die Silberschmiede

7., Zieglergasse 24
Mo-Fr 9-18
www.vaugoin.com
Good to know: Die Silberschmiede Jarosinski & Vaugoin darf die wertvolle goldene „Saliera“ von Benvenuto Cellini (zu sehen im Original im Kunsthistorischen Museum Wien) aus Silber reproduzieren. Erstmals wurde die silberne „Saliera“ als Gastgeschenk für Queen Elizabeth II. anlässlich ihres einzigen Österreich-Besuchs 1969 hergestellt.
Führungen auf Anfrage

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *