Menschen beim Essen in einem Wiener Restaurant
© WienTourismus/Peter Rigaud

Wien 2019: Wien das Leben so spielt

Wien 2019: Wien das Leben so spielt herunterladen

Eine Bühne für all jene, die selbst einmal in die Hauptrolle schlüpfen möchten, bietet zum Beispiel das Schwarze Kameel – halb Stehausschank, halb Nobelrestaurant und ein einzigartiges Kaleidoskop der Wiener Gesellschaft aus allen Milieus. Hier trifft der Bauarbeiter auf den Sektionschef. Neben- und miteinander werden ein Achterl Wein oder ein Seiterl Bier getrunken. Und Frau Erna verkauft Brötchen mit dem besten Beinschinken der Welt oben drauf, während das Who is who der Wiener Society seinen großen Auftritt hat.

Am Genius loci der Welthauptstadt der Musik, der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, trifft der Wien-Gast die Musikstars von morgen und lässt sich vom Rausch der musikalischen Perfektion mitreißen. Studierende aus aller Welt erlauben den Besuchern einen Blick über die Schulter. Proben, Studium, Vorspielen und Auftritte bestimmen deren Leben. Hier versteht man, warum Wien die größten Komponisten der Welt hervorgebracht hat.

Vor 70 Jahren wurde das Wiener Kanalsystem zur Bühne für Orson Welles und den Film „Der dritte Mann“. Diese mystische Gegenwelt mit ihren unendlichen Rohr-, Kabel- und Tunnelsystemen, die dafür sorgen, dass „oben“ alles funktioniert, lässt den Besucher in ein Superhelden-Epos wie aus dem Marvel-Universum eintauchen. Führungen durch diese Stadt unter der Stadt lassen die Besucher eintauchen in die Welt des „dritten Mannes“ und der Kanalarbeiter, die in Schwerarbeit ihr Tagwerk verrichten. Und dazu beitragen, dass Wien die lebenswerteste Stadt der Welt ist.

Hinter einem unscheinbaren Tor auf der Mariahilfer Straße verbirgt sich eine längst vergessene Welt: Hier lagert die „Couch des Kaisers“ in der an das Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien angeschlossenen Bundesmobilienverwaltung, die die Möbel des ehemaligen österreichischen Kaiserhauses verwahrt. Doch hier lagert nicht tote Materie. Die Couchen, Tische, Stühle und Tafelservice kommen heute noch bei Staatsbesuchen zum Einsatz. Führungen hinter die Kulissen erlauben Einblicke in das Zeremoniell damals und heute, zeigen die roten Teppiche für Staatsempfänge sowie das Geschirr des Kaisers. Und Besucher erfahren, wie die Möbel von damals in den Werkstätten fit für ihre heutige Verwendung gemacht werden.

Mit ausgiebigen Expeditionen in die Wiener Wildnis des Zentralfriedhofs warten die Tierfotografen Georg Popp und Verena Popp-Hackner auf. Zwischen verwitterten, efeubewachsenen Gräbern im jüdischen Teil des Friedhofs trifft man auf Rehe, die sich hier ihren Lebensraum zurückerobert haben. Die Experten vermitteln umfangreiches Wissen über die Fauna am zweitgrößten Friedhof Europas. Denn neben Rehen haben sich hier auch viele weitere Tiere angesiedelt.

Jean-Paul Vaugoins Welt sind die Königspaläste Arabiens und Malaysias. Seine Heimat aber ist ein versteckter Hinterhof im 7. Bezirk. Hier befindet sich seine renommierte Silberschmiede Jarosinski & Vaugoin, in der Exklusives für die gekrönten Häupter dieser Welt entsteht. Silbermeister Yakup Kurter stellt mit seinen Kollegen in Handarbeit exklusives Tafelsilber für König, Scheich und Co. her. Beim Blick in die versteckte Werkstatt im wild bewachsenen Innenhof des Biedermeier-Hauses erlebt man nicht nur, dass hier noch wie vor 100 Jahren gearbeitet wird. Hier erfährt der Besucher auch, was es mit dem berühmten Hendlhaxen-Halter auf sich hat und warum Cellinis goldene Saliera hier aus Silber ist.

Zum Schwarzen Kameel

Bognergasse 5, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Bar Mo - So, 08:00 - 00:00
    • Restaurant Mo - So, 08:00 - 00:00
    • Feinkost Mo - Sa, 08:00 - 21:00
    • Patisserie Mo - So, 08:00 - 00:00

mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

3. Mann Tour

Karlsplatz/Girardipark (vis-à-vis Café Museum), 1010 Wien
  • Preise

  • Öffnungszeiten

    • Mai bis Oktober
    • zu jeder vollen Stunde Do - So, 10:00 - 20:00
    • Letzte Führung um 19 Uhr, Mindestalter 12 Jahre, Anmeldung erforderlich

Hofmobiliendepot. Möbel Museum Wien

Andreasgasse 7, 1070 Wien
  • Preise

  • Öffnungszeiten

    • Di - So, 10:00 - 18:00
    • ebenfalls geöffnet: Ostermontag, Pfingstmontag, Montage zwischen 24.12. und 6.1.
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   180  cm  breit )
    • Lift vorhanden
      • 90 cm breit und 160 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Auf Anfrage Gruppenführungen für Menschen im Rollstuhl.

    • Anmerkungen

      Sämtliche Bereiche mit Lift erreichbar, Lift für 2. bis 4. Etage.
      Hebebühne für mobilitätseingeschränkte Menschen in die 1. Etage: (Türbreite: 83 cm, Kabinentiefe: 117 cm, Kabinenbreite: 75 cm)
      Eingang zum Restaurant/Café stufenlos (vom Haupteingang aus)

Zentralfriedhof

Simmeringer Hauptstraße 234 , 1110 Wien
  • Öffnungszeiten

    • 3. November - 28. Februar Mo - So, 08:00 - 17:00
    • März Mo - So, 07:00 - 18:00
    • April - September Mo - So, 07:00 - 19:00
    • Mai - August Do - Do, 07:00 - 20:00
    • 1. Oktober - 2. November Mo - So, 07:00 - 18:00
    • Mo - So, 07:00 - 18:00
    • feiertags, 10:00 - 17:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Ehrengräber: Haupttor (II. Tor), Zufahrt mit dem PKW auf den blau markierten Wegen möglich, mit Behindertenausweis unentgeltlich. Einfahrtskarte kann beim Infopoint (Tor II) beantragt werden. Barrierefreies WC bei Halle 3 (Euroschlüssel), in der Friedhofskirche (Euroschlüssel) in der Verwaltungskanzlei (Rampe, nur während der Kundenverkehrszeiten). Schotterwege!

Jarosinski & Vaugoin

Zieglergasse 24 , 1070 Wien
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *