Menschen auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater

Wien ist lebenswert

Wien ist lebenswert herunterladen

Basis für diese herausragende Lebensqualität: In Wien ist es so grün wie in kaum einer anderen Stadt, hier können Sie sich erholen – sogar die historische Innenstadt lockt mit zahlreichen Parks – und Sport betreiben. Die Stadt verfügt über eine bestens funktionierende urbane Infrastruktur und gilt als eine der sichersten Metropolen der Welt.

Ob kunstvolle Blumenbeete oder urwüchsige Natur – das grüne Wien zeigt sich facettenreich. Nicht zufällig nennt man den Wienerwald am westlichen Stadtrand die „Grüne Lunge“ der Stadt. Von der UNESCO zum Biosphärenpark ernannt, bietet diese einzigartige Naturlandschaft 1.350 km2 Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie bei einem Spaziergang im Lainzer Tiergarten einem Wildschwein begegnen. Im Schönbrunner Zoo treffen Sie hingegen auch exotische Tiere, und der Baumkronenpfad gewährt tolle Fernsicht. Ein Walderfahrungsweg macht hier auch das Thema Wald in seinen vielen Facetten zum spannenden und abwechslungsreichen Erlebnis. Aussichtspunkte gibt es in Wien viele: Donauturm, Kahlenberg, Cobenzl – allesamt mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen.

Mountainbiker und Radfahrer, Wanderer und Schi-Langläufer freuen sich über markierte Routen. Mal geht’s durch Hügellandschaft, mal auf ebener Strecke die Donau entlang. Wenn Sie Zeit und Kondition haben, können Sie auf dem Rundumadum Weg (120 km) die Stadt per pedes umrunden. Andere Perspektiven gewinnen Sie vom Wasser aus. Neben dem „schönen, blauen“ Donaustrom locken die Neue Donau mit dem großen Naherholungsgebiet und Skaterparadies Donauinsel sowie die Alte Donau. Hier wird im Sommer geschwommen und gesegelt, und im Winter kurven die Schlittschuhläufer übers Eis. Der Donaukanal, der mitten durch die Stadt führt, ist im Sommer von einer Flaniermeile mit Bars und Lokalen gesäumt. Wenn Sie seinem Lauf folgen, gelangen Sie in den Prater, ein sechs Millionen Quadratmeter umfassendes Grün-Gebiet, das den Wienern einst von Kaiser Joseph II. zur Verfügung gestellt wurde und heute (dem Magazin „Focus“ zufolge) zu den zehn schönsten Stadtparks der Welt zählt. Neben der 4,5 km langen Hauptallee gibt es hier auch den allseits bekannten Wurstelprater. Nicht zu übersehen: das Riesenrad, eines der markantesten Wahrzeichen Wiens. Im Osten der Stadt liegt die Lobau im Nationalpark Donau-Auen, einem richtigen Dschungel.

Weinberge prägen das Stadtbild. Auf zahlreichen Wanderwegen lassen sie sich bestens erkunden. Wiens Weingärten bringen ein international anerkanntes Produkt hervor: den Wiener Wein. Es gehört einfach dazu, in einer Buschenschank zu sitzen, den Alltag zu vergessen und dabei einen guten Tropfen zu verkosten. Besonders köstlich und erfrischend ist auch das hochwertige Wiener Hochquellwasser, das Genuss und Gesundheitsbewusstsein vereint und dafür sorgt, dass Wien puncto Lebensqualität tatsächlich weltweit die Nummer eins ist. Der Wasserspielplatz Wasserturm – der größte Europas – bietet neben Spaß auch Interessantes zum Wiener Wasser!

Infos: www.wien.info

Zahlen und Fakten „Grünes Wien“

  • Knapp die Hälfte des Stadtgebiets sind Grünflächen
  • 850 Parks und Grünanlagen
  • 19.000 Parkbänke
  • 400 Rosen-Sorten im Volksgarten
  • Grüner Prater: 6 Mio. m² Fläche; fast doppelt so groß wie Central Park in New York
  • Prater Hauptallee: 4,5 km lang; 2.500 Bäume
  • Insgesamt 600.000 Bäume in Grünanlagen
  • Alpengarten: 4.000 alpine Pflanzenarten; ältester Alpengarten der Welt
  • Botanischer Garten: 11.500 Pflanzenarten aus sechs Kontinenten
  • Biosphärenpark Wienerwald: 1.350 km² Lebensraum für 2.000 Pflanzenarten, 150 Brutvogelarten und viele bedrohte Tiere
  • Wien einzige Metropole Europas mit Nationalpark (Donau-Auen) innerhalb der Stadtgrenzen
  • Donauinsel: 42 Kilometer Strand
  • 135 geschützte Schmetterlingsarten
  • 1.716 Brückenobjekte (viermal so viele Brücken wie Venedig)
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *